Medialer Übungsabend

Veröffentlicht am 8 February, 2019

DSC01679

Seit diesem Jahr finden regelmässig mediale Übungsabende in meiner Praxis statt. Was geschieht an einem solchen Abend?

Da mir die Geistige Welt jeweils ein paar Tage im Voraus das Thema bekannt gibt, kann ich die Teilnehmer per Mail darüber informieren. Im Januar war es Psychometrie. So durften die TeilnehmerInnen Gegenstände mitbringen, diese wurden dann in einen Korb gelegt und "blind" von den anderen ausgewählt. Das heisst, niemand wusste, wer was mitgebracht hatte. Nach einer meditativen Einstimmung hielt jede Person einen Gegenstand in der Hand und spürte sich hinein. Die Fragen, die sie zu beantworten hatten, waren zum Beispiel: Wie fühlt sich das Material an? Was löst der Gegenstand bei mir aus? Tut mir dieser Ring gut? Vielleicht ist es ein Erbstück, dann kann erspürt werden, wem dieser Ring gehörte. So etwa Charaktereigenschaften, war die frühere Besitzerin alt? Krank? Fröhlich?

Wir übten aber auch mit Botschaften und Bildern in verschlossenen Kuverts. Die Teilnehmer durften ein neutrales Kuvert ziehen und es auch zwischen den Händen halten und spüren. Fühlt es sich positiv an? Ein Zettel war ein Bild mit Verliebten, auf dem anderen stand das Wort Krieg. Das Erstaunen über die eigene Wahrnehmung war jeweils gross, wenn sie das Kuvert öffnen durften!

Am Schluss steigerten wir das Ganze noch indem jeder auf ein verdecktes Bild oder Wort stehen und wahrnehmen durfte. Es gab sogar Teilnehmer, die ins Schwarze trafen: sie konnten genaue Details beschreiben!

Ich freue mich bereits auf den nächsten Übungsabend, der am 7. Februar stattfinden wird. Thema? Noch unbekannt!